Geschichte

Vereinsgründung

Das Protokoll der Gründungsversammlung vom 30. März 1942 gibt keinen detaillierten Aufschluss, wer damals die Idee der Riegengründung eingebracht hat. Mit Sicherheit darf man davon ausgehen, dass Mitglieder des Turnvereins die Initiative und die erforderlichen Vorkehren ergriffen. Sie wollten gezielt für ältere Turner eine turnerische Betätigung gewährleisten, aber auch Männer "erfassen", die keinem Verein angehörten, aber doch für ihr physisches Wohl etwas leisten wollten.

Nachdem am 20. Dezember 1941 eine "Vorversammlung" die Details festgelegt und man die Zusicherung einer grösseren Anzahl Männer hatte, schritt man, nach der vorausgegangenen Turnstunde, zur Gründung. 17 Männer gaben ihre schriftliche Beitritts-erklärung ab; 14 waren an der Versammlung im Restaurant Sylvestrini zugegen.

Die Traktanden, offenbar gut vorbereitet, konnten innert 90 Minuten erledigt werden.         Der erste Vorstand bestand aus

Hausin Martin, Obmann

Reinle Emil, Riegenleiter

Stäuble Paul, Aktuar und Kassier

 

Das Arbeitsprogramm, mit einer wöchentlichen Turnstunde am Montag und einer Turnfahrt anfangs Mai, fand spontane Zustimmung.

Der Jahresbeitrag wurde auf Fr. 6.00 festgesetzt (wobei vom Kassier monatlich Fr. 0.50 eingezogen wurden).

 

Der Verein heute

Seit der Gründung im Jahre 1942 ist viel Wasser den Rhein hinabgeflossen - auch an der Männerriege Frick ist die Zeit nicht spurlos vorbeigegangen.

Vieles hat sich verändert, so wird heute auf das Rauchen von Stumpen während den Turnstunden gänzlich verzichtet. Geturnt und gespielt wird in modischer Sportbekleidung und nicht mehr den damals üblichen Strassenkleider!                                                Geblieben sind jedoch die Freude an der Bewegung und was in der heutigen Zeit noch (fast) wichtiger ist, wir leben und pflegen eine tolle Kameradschaft!

Wer Lust an der Bewegung mit Gleichgesinnten hat, der ist bei uns an der richtigen Adresse.

Besuche unverbindlich und ohne Voranmeldung eine unserer Turnlektionen.                    Du wirst es nicht bereuen.                                                                                              Weitere Infos zu diesem Thema findest du unter "Fitness" und "Faustball"